Einen Verwalter bestellen

Eine Verwalterbestellung erfordert eine korrekte Vorgehensweise.

Vorbereitung vor der Eigentümerversammlung

Es sollten drei Angebote für die Betreuung durch eine neue Hausverwaltung vorliegen. Wenn weniger Angebote für die Bestellung eines Verwalters vorliegen, kann ein Beschluss anfechtbar sein. Im Vorfeld sollten jedem Eigentümer alle Angebote zur Verfügung gestellt werden, damit jeder Eigentümer sich einen Eindruck verschaffen kann. Dies kann mit der Einladung an alle Eigentümer passieren.

Vorschlag Beschlusstext

Die Eigentümer beschließen, Desiree Schwank, Richard-Dehmel-Str. 4 in 45527 Hattingen zum Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft [Musterstraße 1 in Musterhausen] zu bestellen. Die Bestellung gilt ab dem [TT.MM.JJJJ] bis zum [TT.MM.JJJJ]. Die Verwaltervergütung beträgt monatlich [XXX,XX €]. Die Eigentümer [Vorname Name 1] und [Vorname Name 2] werden von den Eigentümern beauftragt und ermächtigt, mit dem bestellten Verwalter den Verwaltervertrag gemäß Angebot Nummer [Angebotsnummer] vom [TT.MM.JJJJ], zu schließen und Verwaltervollmacht zu erteilen. Sowohl der Verwaltervertrag als auch das Angebot wurden jedem Eigentümer mit der Einladung zu dieser Eigentümerversammlung übersandt und in der Eigentümerversammlung besprochen.

Nachbereitung

Übermittlung der folgenden Unterlagen bereits vor Beginn der offiziellen Bestelldauer:

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.